Theater Münster bei Nacht. Foto: Rüdiger Wölk. Lizenz: CC BY-SA 2.0 DE. Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:MuensterStadttheater2399.jpg

Die Saison 2016/2017: Neue Theaterstücke an den Bühnen in NRW

Eine Auswahl

Was gibt es in der Spielzeit 2016/2017 auf NRW-Bühnen an neuen Stücken? Welche Uraufführungen und Erstaufführungen in Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Köln, Krefeld und Münster muss man sich vormerken? [mehr]

Pavillon of Reflections – Manifesta 11. Foto: jvf / Rechte: Manifesta11

Die Manifesta 11 in Zürich

Kunst, Scheiße und Beruf

Noch bis 18. September 2016 zeigt die Manifesta 11 in Zürich zeitgenössische Kunst und bringt dabei unter dem Label „What People Do for Money“ Künstler und Züricher Berufswelt in kollaborativen Projekten zusammen. [mehr]

Stadthalle Mülheim. Foto: Tuxyso. Lizenz: CC-BY-SA-3.0. Quelle: Wikimedia Commons. Ausschnitt

Stücke 2016: Die 41. Mülheimer Theatertage und der Dramatikerpreis

Preise für Wolfram Höll und Sibylle Berg

Wolfram Höll gewinnt den Dramatikerpreis der „41. Mülheimer Theatertage NRW“ mit seinem Stück „Drei sind wir“. Der Publikumspreis des Festivals der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik sammelt unterdessen Sibylle Berg ein für „Und dann kam Mirna“. [mehr]

Dortmund, Opernhaus. Foto: M Bigge. Lizenz: CC-BY-SA-3.0. Quelle: Wikimedia Commons

Die Saison 2016/2017: Neuere und neueste Opern in NRW

Die Vorschau

Was gibt es in der Spielzeit 2016/2017 auf NRW-Bühnen an neuen Opern und an Opern des 20. Jahrhunderts zu sehen? Eine Suche in den Spielzeitheften der nordrhein-westfälischen Musiktheater. [mehr]

Jean Tinguely, Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia, 1987. © Fotograf: Christian Baur, Museum Tinguely, Basel, Donation Niki de Saint Phalle, Baur. © Jean Tinguely/ VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Jean Tinguely – Super Meta Maxi im Museum Kunstpalast Düsseldorf

Der Maschinenpoet

Das Museum Kunstpalast im Düsseldorfer Ehrenhof zeigt noch bis 14. August 2016 eine großartig bestückte Retrospektive auf das Werk des Schweizer Großmeisters der mechanisch-kinetischen Kunst: Jean Tinguely (1925-1991). [mehr]

Denkmal für Ferdinand Freiligrath in Rolandseck. Foto: jvf

Beim Freiligrath-Denkmal in Rolandseck

„Wir sind das Volk“

Das Wetter war schön im Rheinland heute. Ich war in Rolandseck und bin den Weg hinaufgestiefelt zum Freiligrath-Denkmal, knapp unterm Rolandsbogen. Irgendwer muss ja bei dem Alten vorbeischauen und gucken, wie’s ihm geht. [mehr]